1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Der Sulzbacher Judenfriedhof

Geschichte des Friedhofs sowie allgemeines zum jüdischen Bestattungswesen im Wandel der Zeit

Führung

Zurückgehend auf das 17. Jh. ist der Sulzbacher Judenfriedhof nach dem Sulzbürger der älteste bestehende Altbayerns. Wie bei allen alten Judenfriedhöfen, ist die Anlage typisch für den Kompromiss der politischen Gemeinde und den religiösen Bedürfnissen der Juden. Die Gemeinde wollte kein wertvolles Ackerland zur Verfügung stellen, die Juden suchten einen Ort ewiger Ruhe, weitab menschlicher Siedlung. Der Sulzbacher Judenfriedhof dokumentiert aber auch die Entwicklung vom orthodoxen zum liberalen Judentum. Fast 70 Jahre war er auch Begräbnisstätte der Amberger Juden. 1657 fand hier die erste, 1936 die letzte Bestattung statt. Die Führung beinhaltet jüdisches Bestattungswesen und die Geschichte des Sulzbacher Judenfriedhofs. Festes Schuhwerk ist empfehlenswert, Herren bitte mir Kopfbedeckung.

Referent:

Dieter Dörner

Datum So 03.10.2021, 14:30 Uhr
Ort Treffpunkt Parkplatz Sportpark, Schießstätte 29, 92237 Sulzbach-Rosenberg
Veranstalter KEB und Historischer Verein
Anmeldung Keine Anmeldung erforderlich! Bezgl. der dann geltenden Hygieneregeln Pressemeldung beachten

Hinweis: Treffpunkt am Parkplatz Sportpark, Schießstätte 29, Sulzbach-Rosenberg.

Nach oben