1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Die neue Synagoge Regensburg und die Landesausstellung "Götterdämmerung II" im Haus der bayerischen Geschichte

Fahrt mit Führungen

Dort, wo sich der anlässlich der Pogromnacht 1938 zerstörte Tempel der jüdischen Gemeinde Regensburgs befand, entstand die Neue Synagoge als Zeichen neu erweckten jüdischen Lebens. Dieter Weber, Leiter des Fördervereins "Neue Synagoge", führt durch diese und berichtet über das Leben der neu erstandenen Gemeinde.
Nach einer Mittagspause (90 Min.) werden uns unter "Götterdämmerung II - Die letzten Monarchen" anhand einer Führung die Monarchen und Monarchinnen des 19. Jh.s vorgestellt. Im Anschluss an die Führung besteht die Möglichkeit, die Dauerausstellung zu besichtigen (im Preis enthalten).

Referent:

Dieter Dörner

Datum So 04.07.2021, 9:20 - 18:20 Uhr
Gebühr 25 € und beinhaltet Fahrt, Eintritt und Führung im Haus der bayerischen Geschichte.
Veranstalter Historischer Verein mit KEB, EBW, VHS AS + AM, IKG AM
Anmeldung VHS Amberg per Mail unter vhs@amberg.de oder telefonisch unter 09621/101-238 oder -865 unter Angabe der Kurs-Nummer AD0900A

Hinweis: Treffpunkt 08.20 Uhr Bahnhofshalle Amberg

Nach oben