LEBEN ZWISCHEN MITGEFÜHL UND ABGRENZUNG

Von Jesus heißt es: Als er die vielen bedürftigen Menschen sah, hatte er Mitgefühl mit ihnen. Mitgefühl verstehen Religionen und spirituelle Traditionen als eine heilende Geisteshaltung.
Mitgefühl richtet sich zunächst auf die eigene Person:
Wer sein Herz für sich selbst öffnet, dessen Herz ist auch offen für andere. Mitgefühl verbindet: Wer an Freude und Schmerz Anteil nimmt, hilft Menschen, ihren eigenen Weg zu finden und Vertrauen ins Leben zu gewinnen. Um Menschen voller Mitgefühl entgegenzukommen, braucht es Mut und Kraft. Gleichzeitig dürfen die eigenen Grenzen nicht aus dem Blick geraten.
Wie lässt sich Leben zwischen Mitgefühl und Abgrenzung verstehen und praktisch einüben?

Referent:

Sabine Holzschuh, Regenstauf Dr. theol.; Dipl.-Soz.päd. (FH); Bildungsreferentin

Datum Sa 18.05.2019, 9.00 - 17.00 Uhr
Ort Jugendbildungsstätte Windberg, Pfarrplatz 22, 94336 Windberg
Gebühr 40,00 € (incl. Mittagessen und Kaffee)
Veranstalter Geistliches Zentrum Windberg, KEB
Anmeldung beim Geistlichen Zentrum Windberg, Stichwort "Mitgefühl". Tel. 09422-824120, Mail: gzw@kloster-windberg.de, www.geistliches-zentrum-windberg.de.
Anmeldung bis 11.05.2019
Link zu Google Maps
Nach oben