AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Unsere nächsten zentralen Veranstaltungen

Fr 09.12.16, 19.00 - 20.30 Uhr

Geschäftsstelle KEB, Amselstr. 3a, Straubing

Atem holen

Mit Hilfe des Atems und der Hände in einen entspannten Zustand kommen

In der sog. "staden Zeit" ist es nach dem subjektiven Empfinden immer hektischer als sonst. Dieser Abend bietet Gelegenheit zu sich selber zu kommen. Mit Hilfe des Atems und Ihrer Hände können Sie sich in einen entspannten Zustand bringen, der Sie in körperliche, geistige und seelische Balance bringt. Die einfachen Übungen können Sie jederzeit in Ihren Alltag integrieren. Dadurch finden Sie innerlich mehr Ruhe und Gelassenheit und ganz nebenbei stärken Sie auch noch Ihr Immunsystem.

Mehr Infos

Sa 10.12.16, 7.30 - 20.00 Uhr

Abfahrt Busbahnhof am Hagen

Fahrt zum "Berchtesgadener Advent" -
Altbayerisches Adventssingen mit Herbergssuche

Im Vorprogramm zum Besuch des diesjährigen "Berchtesgadener Advents" steht eine Führung im oberösterreichischen Kloster Michaelsbeuren. Es geht auf eine Mönchszelle im Jahr 736 zurück. Erst im 17.Jhdt. kam es zur Blüte. Neben dem Bildhauer Meinrad Guggenbichler schuf der Maler Johann Michael Rottmayr, der auch im Passauer und im Wiener Dom wirkte, den Hochaltar. Den Abteisaal freskierte Franz Nikolaus Streicher, dem wir im oberbayerischen Kastl und in Gstadt am Chiemsee begegnen. Nach dem Mittagessen im "Bier-Adam" in Berchtesgaden kann man sich auf dem Christkindlmarkt, in dem sich das Gasthaus befindet, erfreuen und dann in aller Ruhe ins gegenüber liegende Konzerthaus begeben. Der Bus holt uns dort wieder ab.

Mehr Infos

Do 15.12.16, 9.30 - 11.00 Uhr

Familienhaus der Christuskirche, Eichendorfstr. 11

Jesus der Heimatlose - verfolgt und vertrieben

In der Reihe: Bibel im Café

Wenn man genau hinschaut, dann verlieren die Texte rund um Jesu Geburt viel von ihrer Idylle: Gleich nach der Geburt ist Jesu Leben bedroht, als junge Familie mit einem Neugeborenen muss sie ins Ausland fliehen, und kommt erst nach Jahren wieder zurück in die Heimat. Jesus, ein Heimatloser - ganz nach dem Grundcredo der Juden: "Ich bin ein heimatloser Aramäer" aus dem Alten Testament. Was bedeutet das für uns als mehr oder weniger heimatgebundene Christen Europas und Bayerns?

Mehr Infos

Do 12.01.17

Schützenhaus Straubing, Am Hagen

Offenes Singen

Singen ist gesund für Leib und Seele, ganz gleich ob in einer Chorgemeinschaft, in einer geselligen Runde, oder bei der Hausarbeit. Bei unseren Singabenden gibt es die Gelegenheit, Bekanntes und wieder neu Entdecktes aus dem reichen bayerischen Liedschatz aufzufrischen. Wer also gerne singt, ist zu diesen offenen bayerischen Singstunden herzlich eingeladen.

Mehr Infos

Do 12.01.17, 19.30 Uhr

Aula des Karmelitenklosters, Albrechtsgasse 28

Indien - Land religiöser Vielfalt - christlich seit dem 1. Jahrhundert

Der Legende nach kam der Apostel Thomas bei seinen Missionsreisen bis nach Indien. Deshalb gibt es dort schon seit dem 1. Jahrhundert Christen. In den letzten Jahren und Jahrzehnten kamen eine ganze Reihe Priester aus Indien nach Deutschland und übernehmen Pfarreien - oder auch Klöster wie das Straubinger Karmelitenkloster. Es gibt also bis heute ein blühendes christliches Leben in Indien, und eine Vielzahl von Priesterberufungen. P. Thomas, einer der indischen Karmelitenpatres, die das Straubinger Karmelitenkloster seit diesem Jahr mit Leben erfüllen, wird aus seiner Heimat erzählen - von christlichen Traditionen , genauso aber auch vom Leben allgemein dort.

Mehr Infos

Mittwoch 18.1. - 22.2.2017: sechsteiliges Seminar mit Übungen zur Selbsterfahrung jeweils mittwochs von 18.30 - 20.15 Uhr

Geschäftsstelle KEB, Amselstr. 3a, Straubing

Lebe statt zu funktionieren

Sie funktionieren perfekt, sind gut in dem was sie tun. Sie sind eine gute Mutter, ein guter Vater. Sie sind beliebt, haben viele Freunde und einen tollen Job. Es läuft - eigentlich ganz gut. Und doch sind Sie nicht zufrieden. Wenn Sie das Gefühl haben, nur noch zu funktionieren statt zu leben, kann Ihnen dieses Seminar neue Impulse geben: Sie lernen, das Unterbewusstsein bewusster wahrzunehmen, kommen Ihren Glaubenssätzen, die Sie leiten und oft unbewusst fremdbestimmen, auf die Spur. Sie erfahren vieles über das Zusammenspiel von Kopf und Bauch, lernen, Ihre Herzkraft zu entwickeln und Persönlichkeitsmuster zu erkennen So entdecken Sie ihre eigene Kraft und ihre Stärken und werden Sie mehr zu der Person, die Sie wirklich sind. Nutzen Sie dazu die Kraft der Intuition.

Mehr Infos

Do 19.01.17, 19.30 Uhr

Markmillersaal, Barmherzige Brüder Straubing, Äußere Passauerstr. 60, Straubing

Sollen wir was wir können?

Lebensverlängernde Maßnahmen bei Schwerkranken in der Diskussion

Die Medizin hält oft Maßnahmen bereit, die das Leben eines Patienten zwar verlängern können, für ihn jedoch eine große Belastung darstellen, ohne dass eine realistische Chance besteht, eine erträgliche Lebensqualität wieder herzustellen. Der Diskussionsabend will eine Hilfestellung geben, wo und wie lange künstliche Ernährung, künstliche Beatmung und ähnlichen lebensverlängernde Maßnahmen angezeigt sind. Bezüglich des Patienten stellt sich die Frage nach dem Recht auf ein menschenwürdiges Sterben. Die Angehörigen wie auch die medizinischen Betreuer sehen sich in dem Dilemma, einerseits das Leben des Kranken nicht vorzeitig enden zu lassen, andererseits ihn nicht unnötig und sinnlos zu quälen. Es geht um die Frage, ob die möglichen medizinischen Maßnahmen angemessen und lohnend erscheinen und wie lange sie fortgeführt werden sollen. Auf dem vom Geschäftsführer des Straubinger Klinikums, Dr. Scheu, moderierten Podium sind Fachleute und...

Mehr Infos

Do 19.01.17, 19.00 - 20.30 Uhr

Geschäftsstelle KEB, Amselstr. 3a, Straubing

Gesundheit für Jung und Alt - Jin Shin Jyutsu zum Kennenlernen

Unter diesem Motto lernen Sie die Grundzüge eines simplen Gesundheitsförderprogramms kennen. Tagtäglich bewältigen Sie Anforderungen, verdauen Eindrücke und Erlebnisse. Sie müssen verdaut und integriert werden. Dazu brauchen wir körperliches und seelisches Wohlbefinden. Um dieses zu erlangen, greifen wir auf die Kunst des Jin Shin Jyutsu zurück. Möglicherweise kennen Sie diese japanische Harmonisierungskunst auch u.a. unter dem Begriff des Japanischen Heilströmens. Sie spüren, wie durch Atmen und das einfache Halten und Berühren mit den Händen die Energie im Körper pulsiert und Entspannung sich einstellt. Damit tun Sie sich selbst Gutes. In diesem Seminar erfahren Sie ganz praktische Hilfe zur Selbsthilfe z.B. bei Kopfschmerzen, Husten, Verstopfung, blutenden Wunden, Fieber usw. Der Workshop ist sowohl für Einsteiger/innen gedacht als auch für jene, die das Thema noch einmal vertiefen wollen. Dabei geht es nicht um therapeutische...

Mehr Infos

Sa 21.01.17, 20.00 - 2.30 Uhr

Markmiller-Saal der Barmherzigen Brüder, Äußere Passauer Straße

"Bruder Straubinger" lädt zum Ball - Ballmusik aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Wissenswertes über Entstehung der Redouten, bzw. Schwarz-Weiß-Bälle

Seit 1989 sind die Bruder-Straubinger-Redouten zum glanzvollen Höhepunkt des Straubinger Faschingskalenders geworden. Das aus diesem Anlass gegründete Straubinger Ballorchester unter der Leitung von Franz Schötz musiziert stilecht und schwungvoll aus einem reichhaltigen Fundus von Ballmusik, der aus den Sammlungen von Musikantenfamilien des Straubinger Landkreises zusammengetragen worden ist. Das Repertoire erstreckt sich von der großen Festpolonaise über Wiener Walzer, Francaise und Rheinländer bis zur Schnellpolka. Mit dem Motto "Bruder Straubinger lädt zum Ball" verweist die Veranstaltung auf das Biedermeier, die Zeit, in der diese literarische Gestalt entstand.

Mehr Infos

Do 26.01.17, 19.30 Uhr

Pfarrsaal St. Jakob, Pfarrplatz 11A, SR

Djihad - Krieg gegen die Ungläubigen - wirklich Lehre des Islam?

Fast täglich bekommen wir in den Medien Berichte über Selbstmordanschläge zu sehen. Viele Unschuldige sterben, und die Attentäter selber achten ihr irdisches Leben gering, mit einem "Allahu akbar" auf den Lippen. Der Djihad wird von Verantwortlichen des IS und anderen muslimischen Führern ausgerufen. Im Internet finden sich viele religiöse Begründungen für so ein Verhalten. Darin wird beispielsweise begründet, dass der Islam als Weltbewegung der einzige Weg zu einer weltweiten Gerechtigkeit ist. Die radikalen Ideologen rechtfertigen damit Krieg und Gewalt. Aber: Lässt sich so eine menschenverachtenden Lehre wirklich vom muslimischen Glauben herleiten? Hunderttausende Muslime leben friedlich ohne Djihad ihren Glauben in Deutschland, viele Millionen in Europa. Sie leben Menschenliebe, gegenseitige Achtung, gute Nachbarschaft, gehen ihrer Arbeit nach, leben in ihren Familien und haben sich ein friedvolles Leben in einer religiös...

Mehr Infos

Do 26.01.17, 9.30 - 11.00 Uhr

Familienhaus der Christuskirche, Eichendorfstr. 11, Straubing

Lebensstationen hier und jetzt - im Spiegel biblischer Grunderfahrungen

In der Reihe: Bibel im Café

In der evangelischen Kirche sind Bibelworte Begleiter bei wichtigen Schritten des Lebens: Zur Taufe, zur Konfirmation oder auch bei der Hochzeit. Jeder dieser Schritte wird unter ein persönliches biblisches Wort gestellt. Eine Einladung - nicht nur an Evangelische, sondern genauso an Katholiken, regelmäßig die Bibel zur Hand zu nehmen und mir dann Zuspruch des Tages zu schenken? Doch was macht unser Leben wirklich aus? Die Bibel gibt immer wieder Anhaltspunkte was Leben sein kann. Der Vormittag kann eine Einladung zu einem Austausch sein, wie Bibel und Leben zusammenfinden können Leben und Tod ist ein grundsätzliches Gegenüber. Geburt und Tod sind aber gleichzeitig die wesentlichsten Übergänge. Ein Bild dazu: Kann nicht ein neugeborenes Kind, das aus dem Mutterleib ins irdische Leben kommt, Urbild für das Ende eines Menschenleben s sein. Der Tod als Neugeburt ins Ewige Leben?

Mehr Infos

Sa 28.01.17, 9.00 - 16.00 Uhr

Pfarrsaal Irlbach

Ehevorbereitungsseminar

Mehr Infos

Mi 01.02.17, 19.30 Uhr

Gymnasium der Ursulinen

Geschwisterliebe in Zeiten der Christenverfolgung

Zur Situation der Christen in und aus Syrien.

In Syrien, der Wiege des frühen Christentums, haben die Christen einen zunehmend schwieriger werdenden Stand. Der Druck, ihre Heimat verlassen zu müssen, wird immer größer. Martyriumsbereit müssen die christlichen Familien vielerorts sein, wollen sie ihre Heimat nicht verlassen. Abuna Mayas Abboud war Pfarrer einer griech.-kath.-melkitischen Pfarrgemeinde in den Vororten von Damaskus und versuchte bis Sept. 2015 noch eine Gemeinde in Damaskus aufzubauen. Seit Januar ist er in Teilzeit bei der Diözese Regensburg und der Erzdiözese München-Freising als Seelsorger der syrisch-christlichen Flüchtlinge angestellt ohne den Kontakt zu seiner Heimat zu verlieren. Was er zu berichten hat, findet sich kaum in den Medien. Vor dem Hintergrund seiner persönlichen Erfahrungen und Begegnungen stellt er die aktuelle Situation der Christen mittels aktueller Bilder aus Aleppo, Homs, Maalula, Darayya und Damaskus dar. Der Bibelwissenschaftler der Diözese...

Mehr Infos

Fr, 03.02.. von 18:00 - 21:00 Uhr Sa, 04.02 von 10:00 - 18:00 Uhr

Geschäftsstelle KEB, Amselstr. 3a, Straubing

Jin Shin Jyutsu Selbsthilfebuch 1

Die Kunst des sich selber kennen lernen und sich selber helfen lernen

Ein Selbsthilfekurs bietet Gelegenheit, die Kunst des Jin Shin Jyutsu® und ihre konkrete Wirkung kennen zu lernen. Es werden die Grundlagen des Jin Shin Jyutsu erarbeitet und praktisch umgesetzt. Im Selbsthilfebuch 1 lernen Sie einige Energieströme für die tägliche Wartung und erforschen verschiedene Wege mit Hilfe der Hände. Verschiedene Organströme unterstützen Ihre Gesundheit, stärken Ihr Immunsystem und können bei regelmäßiger Anwendung zu Selbstheilungsaktivitäten führen.

Mehr Infos

Fr 03.02.17, 9.00 - 12.30 Uhr

Pfarrsaal Christkönig, Anzengruberstr. 13, Straubing

Tanze und singe, lache und schwinge, der Fasching ist da

Leichte Tänze auf der Fläche und im Sitzen

Fröhliche Tänze zur Faschingszeit An diesem Vormittag wollen wir schwungvoll miteinander tanzen und lachen. Wir tanzen auf der Fläche und im Sitzen. Im Vordergrund stehen Spaß und Freude an der Bewegung. Neben Anregungen und Tipps für den Einsatz der Tänze erhalten Sie die Beschreibungen der Tänze und Hinweise für den Erwerb der Musiktitel.

Mehr Infos

Do 09.02.17, 19.30 Uhr

Pfarrsaal Christkönig, Anzengruberstr. 13, Straubing

Sterbehilfe - eine Erlösung?

Christliche Überlegungen zum letzten Weg.

Zu allen Zeiten war der Tod ein furchtbesetztes Thema. Aber während man sich im Mittelalter vor dem Jenseits ängstigte, ist es heute der Prozess des Sterbens selbst, der Angst und Schrecken einjagt. Denn die bewundernswerten Errungenschaften der Notfall- und Intensivmedizin bringen es auf ihrer Schattenseite mit sich, dass das Sterben unter Umständen hinausgezögert und verlängert wird, wenn das Leben eigentlich schon am Ende ist. Immer wieder verschrecken uns Bilder von Menschen, die nur noch von Apparaten am Leben gehalten und am Sterben gehindert werden. Auf diesem Hintergrund ist die Forderung, jeder Mensch müsse das Recht auf seinen eigenen Tod haben, nur zu berechtigt. Aber heißt das, dass wir Sterbehilfe legalisieren sollen? Sollen Ärzte das Recht - oder sogar die Pflicht - haben, auf Verlangen zu töten? Und ist der "assistierte Suizid" ein Akt der Nächstenliebe?

Mehr Infos

Do 09.02.17

Schützenhaus Straubing, Am Hagen

Offenes Singen

Singen ist gesund für Leib und Seele, ganz gleich ob in einer Chorgemeinschaft, in einer geselligen Runde, oder bei der Hausarbeit. Bei unseren Singabenden gibt es die Gelegenheit, Bekanntes und wieder neu Entdecktes aus dem reichen bayerischen Liedschatz aufzufrischen. Wer also gerne singt, ist zu diesen offenen bayerischen Singstunden herzlich eingeladen.

Mehr Infos

Mi 15.02.17, 19.30 Uhr

Pfarrsaal St. Elisabeth Straubing, Kattowitzer Str. 2

Die Reformation in Straubing am Beispiel von Ulrich Schmidl

Fast wäre Straubing eine protestantische Stadt geworden, hätte nicht der Augsburger Religionsfriede dem Landes- und Stadtherrn Herzog Albrecht V. das Recht gegeben, seine Untertanen zu seiner, der katholischen Religion zu verpflichten. Einer, der dies hautnah zu spüren bekam, war Ulrich Schmidl (um 1510 - 1580/81), der als "erster Geschichtsschreiber Argentiniens" berühmt geworden ist. Zwanzig Jahre lebte er als Conquistador in spanischen Diensten in Südamerika. Zurückgekehrt in seine niederbayerische Heimatstadt Straubing überzeugten ihn - so wie auch etliche andere angesehene Straubinger Bürger und Ratsherren - die Forderungen Martin Luthers nach einer Kirche frei von Käuflichkeit, Amtsmissbrauch und Prunk. Als Protestant musste er auf Befehl Herzogs Albrecht V. Straubing verlassen.

Mehr Infos

Do 16.02.17, 19.30 Uhr

Gemeindesaal der Israelit. Kultusgemeinde, Wittelsbacherstr. 11

Straubinger Religionsgespräch: Mahlzeit!

Essen in der Religion

"Essen hält Leib und Seele zusammen". Das weiß man in Bayern schon seit Jahrhunderten. Doch Essen hat oft noch eine viel tiefere Bedeutung, und in allen Religionen spielt spezielles Essen eine besondere Rolle. Spontan fällt einem hier das Pessachmahl, das Osterfrühstück, oder das Zuckerfest ein. Aber das ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem faszinierenden Feld "Essen in der Religion". Warum gibt es bestimmte Gerichte nur zu einer bestimmten Zeit? Und: Warum werden manche Dinge in bestimmten Religionen gar nicht gegessen, bzw. welche Bedeutung hat das Fasten oder der zeitweilige Verzicht auf bestimmte Speisen? Es verspricht ein interessanter Abend zu werden, das nächste Religionsgespräch, mit vielen spannenden und unterhaltsamen Themen rund um das Essen. Dieser Abend ist eine weitere Veranstaltung der "Straubinger Religionsgespräche", bei denen verschiedene Themen des religiösen Alltags aus jüdischer, muslimischer und christlicher...

Mehr Infos

Sa 18.02.17, 18.00 - 22.00 Uhr

Praxis für Physiotherapie Reif und Lechner, Niederalteicher Str. 17, Straubing-Ittling

Jin Shin Jyutsu - Übungsabend

Intensivierung der Teilnehmer aus den Jin Shin Jyutsu-Kursen

Die bekannten Grundlagen von Selbsthilfebuch 1 werden wiederholt und vertieft. Fragen, die sich im Laufe des Übens einstellen, werden beantwortet. Jeder wird 1 x geströmt und strömt 2 x. Fragen können über E-Mail an die Kursleiterin Brigitte Nagler, gsund@online.de gestellt werden.

Mehr Infos

Sa 18.02.17, 9.00 - 16.00 Uhr

Stephanussaal, Alburg, Klostergasse 2

Ehevorbereitungsseminar

Mehr Infos

Do 23.02.17, 9.30 - 11.00 Uhr

Familienhaus der Christuskirche, Eichendorfstr. 11, Straubing

"Freuet euch! Freute euch zu aller Zeit!" - Feiern, Lachen, und Freude als christliche Lebensquelle

In der Reihe: Bibel im Café

"Erlöster müssten mir seine Jünger aussehen, wollte ich an Christus glauben!" Dieser Satz des Religionskritikers Friedrich Nietzsche ist bis heute ein Stachel im Fleisch von uns Christen: Denn Paulus ruft uns Christen zu "Freuet euch zu jeder Zeit!" Der Fasching, ein guter Anlass auf die Suche zu gehen nach der "Freude des Christenmenschen", - in Jesu Leben, im kirchlichen, genauso in unserem Alltag. wo denn die "Frohe Botschaft" - nichts anderes heißt Evangelium - bei uns Christen denn zu finden ist! Kurz vor Fasching wollen wir uns auch als Christen über Freude austauschen.

Mehr Infos

Sa 04.03.17, 9.00 - 16.00 Uhr

Pfarrsaal Irlbach

Ehevorbereitungsseminar

Mehr Infos

Mi 08.03.17, 19.30 Uhr

Pfarrsaal St. Elisabeth Straubing, Kattowitzer Str. 2

Ist Organspende Christenpflicht?

5 Vorträge und eine Podiumsdiskussion

Tausende schwerkranke Personen stehen auf Wartelisten für Spenderorgane, insbesondere Nieren und Herzen, aber auch Rückenmark oder Lungen. Die erklärte Bereitschaft von Menschen, noch zu Lebzeiten oder nach ihrem Tod einzelne bzw. alle brauchbaren Organe zu spenden, ist für diese Patienten eine große, oft lebensverlängernde oder ihre Lebensqualität entscheidend verbessernde Hilfe. Freilich zögern nicht wenige Personen, in einen speziellen Ausweis ihre Bereitschaft zur Organspende zu bekunden, weil sie fürchten, man könnte vielleicht ihren Tod voreilig feststellen, um rasch zu einem möglichst brauchbaren Organ zu kommen. Was ist dran an solchen Vorwürfen der Transplantationsmedizin gegenüber? Und müssen sich zur Nächstenliebe verpflichtete Christen über solche Bedenken hinwegsetzen? Ist also Organspende Christenpflicht?

Mehr Infos

Do 09.03.17

Schützenhaus Straubing, Am Hagen

Offenes Singen

Singen ist gesund für Leib und Seele, ganz gleich ob in einer Chorgemeinschaft, in einer geselligen Runde, oder bei der Hausarbeit. Bei unseren Singabenden gibt es die Gelegenheit, Bekanntes und wieder neu Entdecktes aus dem reichen bayerischen Liedschatz aufzufrischen. Wer also gerne singt, ist zu diesen offenen bayerischen Singstunden herzlich eingeladen.

Mehr Infos

Do 09.03.17, 19.30 Uhr

Pfarrsaal St. Peter, Pointstr. 27, Straubing

Wie katholisch war Martin Luther?

Luther, gut katholisch aufgewachsen und Mönch im Augustinerkloster Erfurt erkennt, dass vieles in seiner Kirche nicht dem entspricht, wie es sein sollte. Mit dem Thesenanschlag stösst er einen Prozess an, der schließlich zur Trennung führte. Doch ohne Luther wäre auch die katholische Kirche nicht die, die sie heute ist. Seine Reformideen haben schon damals eine Reform in der katholischen Kirche angestoßen, die zum tridentinischen Konzil führte. Luthers Absicht war ja nicht, eine neue Kirche zu gründen, sondern "seine Kirche" zu verändern. Viele Anliegen Luthers sind inzwischen allgemeines Glaubensgut, vieles im Gottesdienst ist sehr ähnlich. Und so ist die Frage durchaus berechtigt: Wie katholisch war Martin Luther? Denn: Manchmal scheint Luther den Katholiken näher als manchen evangelisch-reformierten Gesellschaften.

Mehr Infos

Do 16.03.17, 19.30 Uhr

Rathaussaal der Stadt Straubing

Woche der Brüderlichkeit: Christlicher Glaube, gespeist aus den lebendigen Quellen des Judentums

Wie die Begegnung mit dem Judentum das christliche Denken und Leben verändert

Mehr Infos

Do 30.03.17, 9.30 - 11.00 Uhr

Familienhaus der Christuskirche, Eichendorfstr. 11

Was gibt Halt und Orientierung? Vorgaben oder das Hören auf das eigene Herz ?

In der Reihe: Bibel im Café

Caféhäuser sind immer schon Orte des Gesprächs und des Austauschs,. "Bibel im Café" will Sie einladen, sich in entspannter Atmosphäre einmal im Monat über interessante biblische Themen zu unterhalten. Ein Impulsvortrag von vielleicht 20 Minuten gibt einen Überblick über das Thema, und dann ist Zeit, sich ein wenig darüber zu unterhalten, und das alles bei einer entspannten Tasse Kaffee. Lust bekommen? Dann freuen wir uns auf Sie jeden letzten Donnerstag des Monats ab 9.30 Uhr im Café des Familienhauses, Eichendorfstraße 11.

Mehr Infos

Sa 29.04.17, 9.00 - 16.00 Uhr

Pfarrsaal St. Elisabeth Straubing, Kattowitzer Str. 2

Ehevorbereitungsseminar

Mehr Infos

Sa 20.05.17, 9.00 - 16.00 Uhr

Pfarrzentrum Rain

Ehevorbereitungsseminar

Mehr Infos

Fr 27.10.17, 19.00 Uhr

Familienhaus der Christuskirche, Eichendorfstr. 11, Straubing

Jüdische Geschichte in Straubing und Niederbayern - Vom Mittelalter bis zur Gegenwart

Vortrag mit vielen läuternden Bildern

Das lebendige Referat umspannt einen weiten Bogen: Bereits anfangs des 10. Jahrhunderts waren jüdische Händler an der Donau unterwegs. 1307 sind jüdische Mitbürger erstmals in Straubing nachweisbar. Im Mittelalter erfolgten auch hier einige Pogromen. 1897 wurde wieder eine Gemeinde gegründet, zehn Jahre später die heutige Synagoge als beeindruckende Synthese von Neoromanik und Jugendstil errichtet. Die NS-Zeit war von Diskriminierungen und Verboten, Schändungen und Deportationen geprägt. Vor allem heute bildet eine engagierte Gemeinde, der etwa 900 Mitglieder angehören, den Mittelpunkt des jüdischen Lebens im ganzen Regierungsbezirk

Mehr Infos

Veranstaltungen der Pfarreien, der Abtei Windberg, Thurnhof und der Verbände

Mi 07.12.16, 8.45 Uhr

Reißing, Maria Immaculata, Pfarrsaal Reißing

Homöopathie - die sanfte Heilung

Frauenfrühstück mit Vortrag

Do 08.12.16, 19.00 Uhr

Marianische Männerkongregation Straubing, Pfarrheim Leiblfing

Der Seele Frieden geben - wissen was Sünde ist

Leiblfing/Metting/Schwimmbach

Sa 10.12.16, 9.00 - 16.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Gebetswerkstatt Psalmen

Gebete meines Lebens

So 11.12.16, 16.00 - 17.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Hintührung zum Sitzen in Stille

Mo 12.12.16, 14.45 Uhr

Straubing, St. Stephan, Stephanussaal, Alburg, Klostergasse 2

Gedanken und Lieder in der Vorweihnachtszeit

Mi 14.12.16, 13.00 Uhr

Straubing-Ittling, St. Johannes

Adventsfeier und Jahresschluss

Di 03.01.17, 19.30 - 20.30 Uhr

Abtei Windberg, Pfarr- und Klosterkirche Windberg

Nachtführung durch die Klosterkirche Windberg

Mo 09.01.17, 14.45 Uhr

Straubing, St. Stephan, Stephanussaal, Alburg, Klostergasse 2

Die Elemente in unserem Körper

Mi 11.01.17, 13.00 Uhr

Straubing-Ittling, St. Johannes

Blick nach vorn um den Jahresbeginn

Do 12.01.17, 19.30 Uhr

Straubing, St. Peter

Kirchensteuer - ein Blick über den Zaun

Fr 13.01.17, 19.00 - 21.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Die Arbeiter im Weinberg, Mt 20, 1-16

Sa 14.01.17, 9.00 - 16.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Reden ist Silber, (schweigen) Kommunikation ist Gold

Weiterbildungstag für Mitglieder von Kirchenverwaltungen und Pfarrgemeinderäten

So 22.01.17, 16.00 - 17.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Hintührung zum Sitzen in Stille

Fr 27.01.17, 17.45 Uhr - So 29.01.17, 13.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

"Und er legte ihnen die Hände auf" -
Einführungsseminar

Sa 04.02.17, 14.30 - 16.30 Uhr

Abtei Windberg, Treffpunkt Hauptportal der Pfarr- und Klosterkirche Metten

KulTour -St. Michael in Metten

Kulturelle Erlebnisse in unserer Region

Mi 08.02.17, 13.00 Uhr

Straubing-Ittling, St. Johannes

Buntes Faschingstreiben der Senioren

Fr 10.02.17, 19.00 - 21.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Das königliche Hochzeitsmahl Mt 22,1-14

Sa 11.02.17, 9.00 - 17.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Dem Wort Gottes die Stimme leihen

Ein Tag für Lektor_innen

Di 14.02.17, 19.00 Uhr

Straubing, St. Josef, Pfarrsaal

Phillippinen - das Land des Weltgebetstags 2017

Ein Filmgespräch

Do 16.02.17, 19.30 Uhr

Straubing, St. Peter

Die frühe Kirche bis zur Konstantinischen Wende

Fr 17.02.17, 19.00 - 20.30 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Christentum und Islam

Sa 18.02.17, 9.00 - 17.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Tanz stärkt meine Lebenskraft

So 19.02.17, 16.00 - 17.00 Uhr

Abtei Windberg, Jugendbildungsstätte Windberg

Hintührung zum Sitzen in Stille

Fr 03.03.17, 18.30 Uhr

Reißing, Maria Immaculata, Pfarrsaal Reißing

Weltgebetstag, Jahresversammlung und Neuwahlen

Einführungstreffen: Samstag, 04.03.2017, 15.00 Uhr: Abschlusstreffen: Samstag, 08.04.2017, 15.00 Uhr: Dazwischen vier wöchentliche Treffen jeweils dienstags 19.00 Uhr

Ursulinen - Geistliche Angebote Thurnhof, Thurnhof

Ökumenische Exerzitien im Alltag 2017

Vater unser leben

Mo 06.03.17, 14.45 Uhr

Straubing, St. Stephan, Stephanussaal, Alburg, Klostergasse 2

Niederösterreich im 3/4-Takt